haemolaser.info

haemolaser webseite ist fertig und seit 1.1.2017 veröffentlicht

es hat ein wenig gedauert, aber nun ist die  haemolaser.info fertig und zeigt einen teil der anwender in österreich und deutschland. wir bauen die seite natürlich weiter aus und unser ziel ist, dasshaemo-laser zumindest 90% aller anwender der haemo-laser®-therapie eingetragen sind.

dafür ersuchen wir alle anwender, sich bei uns zu melden. es gibt dafür ein kleines formular, das auszufüllen und zu unterschreiben ist (die zusage, dass wir ihre daten veröffentlichen dürfen). es reicht aber natürlich auch ein mail mit entsprechender textierung! die haemolaser.info ist nicht nur ein anwender-verzeichnis für die patienten sondern kann auch den anwendern nützlich sein, um sich zu verbinden oder zumindest um zu sehen, wer im umkreis die therapie anbietet.

im anschluss finden interessierte ärzte und patienten mehr infos und indikationen über die therapie, links zu weiteren seite bei mir und bei heltschl setze ich gleich:

anwendungen und indikation webseite heltschl

indikationen der haemo-laser®-therapie

das therapiegerät haemo-laser® und beiträge vom orf

haemo-laser® auf der seite simharl

eine ganz spezielle anwendung mit sehr vielen indikationen bietet die haemo-laser®-therapie. als therapiegerät wird entweder ein laser der alten serie ME-TL oder einer der neuen serie hilaris – beide mit mindestens 50 mw – verwendet.haemo-hp

die haemo-laser®-therapie nutzt die energie von rotem laserlicht zur direkten bestrahlung des blutes. das laserlicht wird dabei über einen speziellen einmal-lichtleiter direkt in die unterarmvene geleitet und wirkt dadurch unmittelbar auf die einzelnen blutbestandteile.

die ankopplung des haemo-laser® einmal-lichtleiters erfolgt über den haemo-laser® patientenadapter, am unterarm des patienten.
die haemo-laser® einmal-lichtleiter sind sterile einmalprodukte zur einfachen und sicheren anwendung der haemo-laser®-therapie. durch die bereits aufgesteckte kanüle ist größtmögliche sicherheit und einfache handhabung gewährleistet.

haemo-arm

folgende effekte können durch die haemo-laser®-therapie erreicht werden:

  • steigerung der erythrozytendeformierbarkeit
  • abnahme der erythrozyten- und thrombozytenaggregation
  • steigerung der deformierbarkeit der extrazellulären „wolke“ (grenzschicht zelle blutplasma)
  • abnahme der blutviskosität

Die haemo-laser®-therapie verbessert den stoffwechsel, steigert die durchblutung und damit die sauerstoffversorgung. dies kann anhand von laboranalysen eindeutig nachvollzogen werden.

anwendungsbereiche:

  • durchblutungsstörungen (z.B. pavk)
  • chronische wunden (ideal in kombination mit lokaler low-level-lasertherapie)
  • chronisch-entzündliche erkrankungen des bewegungsapparates (arthrose, polyarthritis)
  • chronisch aktive und rezidivierende hepaditiden insbesondere bedingt durch virustyp b und c
  • leberzirrhosen
  • chronische atemwegserkrankungen (copd,…)
  • patienten mit fettstoffwechselstörungen zur senkung von ldl-cholesterin, gesamtcholesterin und triglyzeride u.a. bei diabetes mellitus

behandlungserfolge bei chronischen diabetischen wunden:haemo-grafik

in einer studie mit 74 patienten, die therapieresistente diabetische ulcera hatten, wurde die haemo-laser®-therapie kombiniert mit lokaler low-level-lasertherapie eingesetzt. dabei konnte eine komplette abheilung in 62,2% der fälle erreicht werden. Bei 12,2 % reduzierte sich die wundfläche um mehr als 50 %, bei 8,1 % weniger als 50 %, bei 5,4 % trat keine verbesserung ein. 12,2 % der patienten führten die therapie gemäß studienprotokoll nicht zu ende. die kombination aus haemo-laser®-therapie und lokaler low-level-lasertherapie zeigte in dieser studie eine deutliche reduktion der abheilungsdauer sowie eine weitere möglichkeit zur behandlung bisher therapieresistenter, chronischer wunden.

der folder mit allen inhalten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.